• Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

Grundschule in Dossenheim mit Schwerpunkt Musik und Sport

Schulwegplan


Schulwegplanung 2013

(Aktualisierung April 2015)

Vorwort:

Liebe Eltern,

bald wird Ihr Kind zum ersten Mal zur Schule gehen. Dann wird es stärker als bisher  den Gefahren des Straßenverkehrs ausgesetzt sein. Sicher werden Sie Ihr Kind in den ersten Tagen auf dem Schulweg begleiten. Wir schlagen Ihnen dazu auf unserem Plan Schulwege vor, die nach dem Gesichtspunkt ausgewählt wurden, dass der Weg zu und auch von der Schule möglichst sicher ist.

Dabei sind folgende Regeln beachtet worden:

  • Die Kinder sollten die Fahrbahn möglichst wenig überqueren müssen.
  • Wenn eine Straße überschritten werden muss, sollte das immer an Kreuzungen und Einmündungen geschehen, nicht in den Streckenabschnitten dazwischen.
  • Straßen mit starkem oder schnellem Verkehr sollten möglichst an den Stellen mit Ampeln für Fußgänger, an Zebrastreifen oder an Stellen mit Schülerlotsen überquert werden.

Ein solcher Schulweg ist nicht immer der kürzeste; er ist aber auf jeden Fall der sicherste.

Bitte unterstützen Sie uns in unserem Bemühen und üben Sie diesen Schulweg ein, indem Sie ihn mit Ihrem Kind mehrmals gemeinsam gehen. Überprüfen Sie später, ob Ihr Kind den Schulweg einhält und die empfohlenen Überwege auf dem Weg zur Schule und auf dem Heimweg benutzt.

Bleiben Sie Ihrem Kind stets ein Vorbild, indem Sie selbst die Straße auf gesicherten Überwegen überschreiten. Erläutern Sie außerdem das falsche Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer, die z.B. die Straße bei roter Ampel überqueren oder die zwischen parkenden Fahrzeugen hervortreten, und weisen Sie auf die besonderen Gefahren dieses Verhaltens hin.

 

Schulleitung                                                                                     Gemeinde Dossenheim
gez. Ranzenberger                                                                          Der Bürgermeister
                                                                                                            gez. Hans Lorenz

 

Erläuterungen:

Allgemeines:

Die Gemeinde Dossenheim hat unterhalb und oberhalb der Bundesstraße B3 eine 30Km/h-Zonen-Regelung einrichten lassen. Darüber hinaus wurden verkehrsberuhigte Bereiche eingerichtet. Im Baugebiet West I befinden sich die verkehrsberuhigten Bereiche in den Anwohnerstraßen dort, wo kein Gehweg ausgebaut ist (Ausnahme Jahnstraße zwischen der Einmündung Schillerstraße und Uhlandstraße sowie die Ingeborg-Bachmann-Straße; dort ist ein Gehweg vorhanden). Im Baugebiet West II wurden weitere verkehrsberuhigte Bereiche eingerichtet. Ausgenommen hier ist die Anne-Frank-Straße als Haupterschließungsstraße für den West II – Bereich. Dort befinden sich ausgebaute Gehwege. Für den oberen Ortsbereich, also über der Bundesstraße B3 wurden verkehrsberuhigte Bereiche Am Kronenburger Hof, in der Rathausstraße, Schriesheimer Straße, Schulstraße eingerichtet. Darüber hinaus wurde zur Geschwindigkeitsbegrenzung die Vorfahrtsregelung in der Hauptstraße, Bahnhofstraße und Schwabenheimer Straße aufgehoben. Bedingt durch die Rechtsvor-Links-Regelung wird der Fahrzeugverkehr dazu angehalten, an den Einmündungen die Geschwindigkeit erheblich zu reduzieren.

Die Vermeidung von verkehrlichen Gefahrenstellen ist sehr wichtig. Darüber hinaus sollten sich die Kinder so kleiden, dass sie von den Autofahrern frühzeitig wahrgenommen werden. Die Kleidung und die Schultasche sollten möglichst Reflektoren tragen, damit die Kinder auch bei schlechter Witterung zu erkennen sind.

Hierbei sollten die Kleidungsstücke nicht all zu dunkel ausgewählt werden. Sofern Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule fährt, ist zu beachten, dass dieses auch wie alle anderen Fahrräder auch, verkehrsgerecht ausgestattet ist. Dies beinhaltet die Bremsen, Klingel, Reflektoren und die Beleuchtung vorne und hinten. Weiterhin wird generell das Tragen eines Fahrradhelmes vorgeschlagen.

Sofern eine Querung der Bundesstraße B3 zu erfolgen hat (ggf. beim Schulbezirkswechsel) sind die Ampelanlagen an der Bundesstraße zur sicheren

Querung zu benutzen. Fußgängerampelanlagen befinden sich an der B3 an folgenden Orten: Einmündung Anne-Frank-Straße an der OEG-Haltestelle Nord, Schwabenheimer Straße, OEG-Bahnhofsplatz/Neckarstraße, an der Schillerstraße. In Dossenheim Süd ist die Unterführung an der Einmündung Heinrich-von-Kleist-Straße zu nutzen.

Schulweg zur Neubergschule:

Über die Straßen Lorscher Weg, Im Breiten Wingert, Frankenweg, Silbershohl jeweils vor in die Schwabenheimer Straße. Über den Zebrastreifen Am Rathausplatz in die Hauptstraße bis zur Einmündung Heidelberger Straße. Dort in die Heidelberger Straße.

Hierbei ist ein kurzer Weg ohne Gehweg zu bestreiten. Ab der Einmündung Bachstraße ist der Gehweg bis hoch zur Wilhelmstraße ausgebaut. In der Wilhelmstraße ist der Gehweg an der Kindergartenseite (nördlich) zu benutzen.

Aus dem Gebiet der Schriesheimer Straße (u.a. Unterer u. Oberer Burggarten, Im Hosend) wird der Weg über die Rathausstraße (verkehrsberuhigter Bereich) genutzt. Hierbei erfolgt die Querung der Hauptstraße am Zebrastreifen zur Schulstraße. Die Schulstraße ist im Schulwegsbereich ebenfalls ein verkehrsberuhigter Bereich. Der Bereich Gassenweg oberhalb des Friedhofes nutzt den Weg über den Rosenweg bzw. Holunderweg zur Straße Im Reigart. Dort über die Treppen zum Kronenburger Hof. Von dort in die Hauptstraße, Heidelberger Straße wie vorstehend.

Die Schüler des unteren Bereiches (Richard-Wagner-Straße, Beethovenstraße) nutzen entweder die Wilhelmstraße ab der Einmündung Friedrichstraße bzw. den

Schlüsselweg ab der Einmündung Friedrichstraße bis zur Schulstraße. Die Wohnanlage Am Petrus nutzt den beschrankten Ampel-Übergang zur Friedrichstraße. Dort weiter über den Zebrastreifen in die Straße Im Linsenbühl bis zur Einmündung Heidelberger Straße. Dort weiter bis zur Einmündung Im Hassel. Die Straße Im Hassel bis zur Schulstraße. Der südliche Schulwegsbereich nutzt die Straßen wie vorstehend genannt.

Insbesondere die Straßen Kirchstraße, Heidelberger Straße –südlich- nutzen den Weg wie die Schüler der Wohnanlage Am Petrus. Vom oberen Ortsbereich (Mühltal) verläuft der Schulweg über die Talstraße in die Wilhelmstraße.

 

Plan West

Plan Ost

Bitte beachten:

Aufgrund der Baustelle im Bereich Hauptstraße/Schulstraße gibt es Änderungen beim empfohlenen Schulweg:

Es gilt folgende Ergänzung zum normalen Schulwegplan:

Temporäre Änderung Schulwegplan OST wg Baustelle SchulstrHauptstr.jpg

Wenn der Fußgängerüberweg in der Hauptstraße nutzbar ist, gilt die Verbindung über die Obere Schulstraße, wenn nicht bitte auf die westlich verlaufende Pfarrgasse ausweichen.