• Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

  • Neubergschule.de

    Neubergschule.de

Grundschule in Dossenheim mit Schwerpunkt Musik und Sport

Schulleben


Lesung mit Juliane Sophie Kayser in der Neubergschule

Geschrieben am Do., 07.11.2019

 Anlässlich des Frederick-Tages besuchte am Donnerstag, den 24.10.19, die Autorin Juliane Sophie Kayser die Neubergschule und las für die 4. Klassen aus ihrem Kinderkrimi „Das Sandwichkind“ vor. Nach einer kurzen Begrüßung sangen alle auf Wunsch von Frau Kayser das Lied „Der Sandwichkind-Song“, das Herr Ranzenberger am Klavier begleitete. Frau Kayser freute sich, dass die Neubergkinder das Lied so gut mitsingen konnten und dabei so gekonnt begleitet wurden. So etwas gäbe es nicht überall, merkte sie mit einem Lachen an. Anschließend stellte sie sich den Kindern vor und begann dann mit dem Lesen. Begleitend zum Text wurden Bilder aus dem Buch an die Wand projiziert, die aus der Feder von Nina Hammerle stammen. Gebannt und interessiert hörten alle zu, während Frau Kayser gekonnt vorlas. Im Buch geht es um Paule, ein Sandwichkind, der sich wundersamer Weise tatsächlich in ein solches verwandelt und prompt entführt wird, um als Kundenfänger für ein italienisches Lokal herhalten zu müssen. Tatsächlich steckt aber mehr hinter der Entführung. Ein geldgieriger Mafiaboss droht damit, das kleine Familienrestaurant in Schutt und Asche zu legen. Paule gerät in eine Zwickmühle. Soll er gar seinen reizenden Entführerinnen helfen, den Mafiaboss zu besiegen? Inzwischen versuchen auch Paules Freunde, ihn zu retten. Wie die Geschichte weitergeht und ob es den Kindern gelingt, den Mafiaboss unschädlich zu machen, erfuhren wir natürlich nicht. Die Lesung hat aber sicher einigen Kindern Lust gemacht, dies selbst herauszufinden. Im Anschluss an das Lesen durften die Kinder Fragen stellen, was viele gerne taten. Bevor es dann in die Pause ging, präsentierte Frau Kayser die gesungene Version des Sandwichkind-Songs, dessen Text sie ebenfalls gedichtet hat. Alle waren eingeladen, kräftig mitzusingen. Zum Schluss verabschiedeten sich alle mit einem Applaus. Auch die Erst- und Zweitklässler kamen nach der Pause in diesen Genuss. Sie durften die Geschichte der 8-jährige Hannah kennenlernen, die rund 200 Jahre vor unserer jetzigen Zeit auf den Grafen Karl von Graimberg trifft, den Retter des Heidelberger Schlosses, sowie auf dessen Tochter Malchen. Die Kinder erlebten durch die Verknüpfung historischer Details Zeitgeschichte in Form einer aufregenden Zeitreise. Spannend blieb die Frage, ob Hannah nun für immer in dieser alten, vergessenen Zeit wird bleiben müssen? Wir sind gespannt, wie viele eifrige Leserinnen und Leser sich mit Malchen auf diese Zeitreise begeben, um dieses Rätsel zu lösen. Vielen Dank an die Autorin Juliane Sophie Kayser für den Einblick in ihre Bücher. Schön, dass es möglich ist, echte Autorinnen so hautnah zu erleben.